Ausbildung Sicherheitsvertrauensperson (SVP) im Gesundheitswesen

Gesetzliche Grundlage      

Seit Inkrafttreten des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes (AschG) und der Sicherheitsvertrauenspersonen Verordnung (SVP-VO) ist die Funktion der Sicherheitsvertrauensperson (SVP) gesetzlich geregelt. In Betrieben und Arbeitsstätten mit regelmäßig mehr als 10 ArbeitnehmerInnen (AN) sind SVP in Abhängigkeit von der Anzahl der MitarbeiterInnen zu bestellen.

Beschreibung der SVP

Zu den Aufgaben einer SVP zählen die Information und Beratung der MitarbeiterInnen in Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes. Weiters sollen SVPs mit bestellten Präventivfachkräften (Sicherheitsfachkräften, Arbeitsmedizinern), den Belegschaftsvertretern (Betriebsräte) und dem Arbeitgeber zusammenarbeiten.

Termin:
26.-28. Mai 2021, jeweils 08:30-16:30 Uhr
Gesamtdauer 24 UE (3 x 8 UE) laut gesetzlichen Vorgaben

Leiter:
Dr. techn. Erhard Veiter, Sicherheitsfachkraft Humanomed

Kursgebühr: € 400,-- (Netto, inkl. Getränke und Pausensnack)
Für Humanomed Mitarbeiter übernimmt der jeweilige Betrieb nach vorheriger Fortbildungsbewilligung die Kursgebühren.

Es gelten die akutellen Coronaregelungen der Bundesregierung!

Kursort
Seminarraum Humanomed IT Solutions GmbH
Siemensstraße 20
9020 Klagenfurt

Anmeldung SVP-Ausbildung

Online Anmeldung

Kursinhalte und Anmeldung

Genaue Kursbeschreibung

Download

Anmeldung

Online-Anmeldung