Marco Hallers Therapie bei Altis

Der Radprofi Marco Haller wird seit mehreren Jahren als top Leistungssportler vom Altis Team betreut. Im Winter bereitet er sich mithilfe der Altis Therapeuten auf die bevorstehende Saison vor.

Nach seiner schweren Beinverletzung vor einigen Wochen, ist er nun täglich in der Privatklinik Maria Hilf und absolviert ein intensives Trainingsprogramm.

„Eine Beinverletzung ist für Sportler wie ein großer Supergau! Du weißt ja nicht, was genau kaputt ist", erzählt Marco Haller. "Die Verletzung ist natürlich mit einer langwierigen Reha verbunden und ich bin froh, dass ich am besten Weg zurück bin."

Die Therapien starten jeden Tag um 08:00 Uhr in der Früh mit einem allgemeinen Fitnessprogramm, um den restlichen Körper fit zu halten. Danach folgen eine Einheit mit dem Osteopathen, Lymphdrainage und Unterwassertherapie. Diese ist ganz wichtig und ermöglicht ihm verschiedenste Übungen unter Ausnützung des Wasserwiderstandes und des Auftriebes gelenkschonend durchzuführen.

„Es ist Gold wert zu Hause vor der Türe ein kompetentes und medizinisches Team zu haben. Doz. Lajtai und sein Team kümmern sich seit Jahren um Leistungssportler wie mich. Es ist auch sehr beruhigend eine medizinische Betreuung zu haben. Schon nach meinem Schlüsselbeinbruch letztes Jahr haben mir die Jungs von Altis enorm geholfen.“

Wie geht es ihm jetzt? „Ich bin im Moment ganz zufrieden und hoffe nächste Woche die Krücken loszuwerden.“

Wir wünschen ihm alles Gute und eine erfolgreiche Therapie!

 

Interview mit Marco Haller vom 04. Juni 2018
Fotos: © Julian Lajtai

Psychopharmaka - erst die eigene Genetik fragen

Die Wirkung und Verträglichkeit von Medikamenten ist aufgrund der Gene individuell unterschiedlich. Bei psychischen Behandlungen ist dieses Wissen entscheidend für die Wahl des geeigneten Medikaments.

Mehr

Früherkennung von Brustkrebs

Je früher eine Krebserkrankung entdeckt und behandelt wird, desto höher sind die Heilungschancen. Deshalb ist die Vorsorgeuntersuchung von großer Bedeutung.

Mehr

Herbst-Winter-Depression

Wenn die Tage kürzer werden und sich der Nebel über die Straßen legt, leiden viele Menschen an einer Herbst-Winter-Depression. Müdigkeit, Antriebslosigkeit und schlechte Stimmung sind die Folge.

Mehr

Kur oder Reha?

Für viele Patienten ist der Unterschied auf den ersten Blick nicht erkennbar. Während bei der Rehabilitation die „Reparatur“ im Vordergrund steht, geht es bei einer Kur vor allem um die Prävention.

Mehr