Kur und Rehabilitation in Zeiten der Pandemie

Anders als im Frühjahr 2020 bleiben im Winter auch die Kur- und Reha-Einrichtungen geöffnet. „Zum Glück“, sagt Prim. Dr. Muntean, Ärztlicher Leiter des Kur- und Rehazentrums in Althofen. Denn: „Menschen, die krank sind, müssen unbedingt rehabilitiert werden“, fordert der Lungenfacharzt im Interview. Außerdem stellt er klar, dass Kur und Reha sicher sind.

Das Kur- und Rehazentrum in Althofen ist geöffnet. Was müssen Patienten der Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA) und Rehabilitation wissen?

Seit unserer Wiedereröffnung nach dem ersten Lockdown im Mai 2020 haben wir hohe Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen getroffen und Maßnahmen gesetzt, die wir mittlerweile aufgrund unserer Erfahrungswerte stets verbessern können. Außerdem befinden wir uns im regelmäßigen Austausch und in Abstimmung mit anderen Kur- und Reha-Einrichtungen sowie mit der Pensionsversicherung. Das Humanomed Zentrum Althofen arbeitet nämlich aktiv an den aktuellen in Österreich geltenden Covid-19-Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für Kur- und Reha-Betriebe mit.

Das Kur- und Reha-Angebot bleibt bestehen. Oder gibt es Einschränkungen?

Nein, der Umfang des therapeutischen Spektrums ist nicht reduziert. Überall findet das gewohnte Programm statt – wie früher auch. Die Corona-Regelungen haben zu einer Verkleinerung der Therapiegruppen geführt, was beim therapeutischen Training eindeutig ein Vorteil ist. In diesem Sinne ist hier sogar eine Qualitätssteigerung passiert. Das bedeutet: Der Kur- und Reha-Erfolg ist genau so groß wie vorher.

Und auch genau so sinnvoll wie vorher, oder?

Auf jeden Fall. Deshalb ist es so wichtig, dass das Angebot unbedingt aufrechtbleibt. Denn die Menschen brauchen auch in Zeiten der Pandemie ihre Rehabilitation und Prävention in Form der Gesundheitsvorsorge Aktiv. Das kann ja nicht plötzlich unwichtig geworden sein. Die Notwendigkeit, dass ein Patient nach einer Operation – welcher Art auch immer – eine Reha braucht, bleibt bestehen. Es ist unbedingt notwendig, dass wir Menschen, die krank sind, so weit mobilisieren, dass sie zurück in den Arbeitsprozess geführt werden können. Oder besser gesagt: Es ist unheimlich wichtig, dass wir unseren Auftrag, den Menschen zu helfen, erfüllen können. Gerade jetzt.

Wie war die Situation im ersten Lockdown? Was waren die Auswirkungen?

Leider in vielen Bereichen negativ. Im ersten Lockdown, als Kliniken keine Elektivpatienten aufgenommen haben und Kur- und Reha-Einrichtungen geschlossen waren, haben sich Verschlechterungen eingestellt: Blutdruckeinstellungen sind entgleist, Diabetiker haben schlechtere Zuckerwerte gehabt, Herzinfarkte waren zwar nicht häufiger, aber häufiger unbehandelt. Einfach aus diesem Grund, weil Menschen nicht in ein Krankenhaus, zum Arzt oder auf Reha gegangen sind. Und diese Angst möchte ich den Patienten nehmen. Ihre Gesundheit hat oberste Priorität – vor allem in Zeiten wie diesen.

Kur und Reha-Ansuchen können also wie üblich gestellt werden?

Ja. Jeder Arzt, ganz egal, welcher Fachrichtung er angehört, kann für den jeweiligen Patienten um einen Kur- und Reha-Aufenthalt ansuchen. Das kann der Hausarzt sein, der HNO-Arzt, Lungenfacharzt, Orthopäde usw.

Antrag Kur oder Reha

  • Ihr praktischer oder behandelnder Arzt stellt einen Antrag auf Kur oder Reha bei der zuständigen Sozi- alversicherung (PVA, SVS, ÖGK).
  • Sie erhalten eine schriftliche Verständigung durch Ihren Kostenträger über die Bewilligung der Kur oder Rehabilitation.
  • In Folge informiert Sie das Humanomed Zentrum Althofen über den Termin Ihrer Kur oder Reha. In der Kur/Gesundheitsvorsorge Aktiv haben Sie die Möglichkeit, zwischen dem Humanomed Zen-
    trum Althofen und dem Bleibergerhof in Bad Blei- berg zu wählen. Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne näher darüber.

Humanomed Standorte für eine Gesundheitsvorsorge Aktiv

Humanomed Zentrum Althofen

Humanomed Bleibergerhof

Die Bettenreservierung für den Humanomed Bleibergerhof erfolgt auch über das Humanomed Zentrum Althofen. Patienten, die ihre GVA im Humanomed Bleibergerhof absolvieren möchten, geben daher im Antrag einfach als Wunscheinrichtung „Humanomed Zentrum Althofen Bleibergerhof“ an. 

Kontakt und weitere Informationen

Prim. Dr. Michael Muntean
Ärztlicher Leiter Humanomed Zentrum Althofen Leiter Lungen Rehabilitation
Facharzt für Lungenkrankheiten
T: +43 (0)4262 2071-0
E: michael.muntean@humanomed.at
 

Lungenentzündung (Pneumonie)

Eine Lungenentzündung entsteht häufig in Anschluss an eine Grippe, Erkältung, Bronchitis oder im Rahmen einer chronischen Lungenkrankheit.

Mehr

Schmerz nach der OP - muss das sein?

Durch immer bessere Operationsmethoden und Fortschritte in der begleitenden medikamentösen Schmerztherapie wird eine raschere Rekonvaleszenz und größeres Wohlbefinden für die Patienten erreicht.

Mehr

Vasovasostomie

Manche Männer haben nach einer Sterilisation einen erneuten Kinderwunsch. Durch eine Refertilisierung (Rückoperation bzw. Vasovasostomie) kann die Durchgängigkeit der Samenleiter wiederhergestellt werden und somit eine natürliche Zeugung folgen.

Mehr

Das künstliche Hüftgelenk

Die Abnützung des Hüftgelenkes (Arthrose) ist eine sehr häufige Ursache für Gelenksschmerzen. Bei der Entstehung der Arthrose spielen allgemeine Lebensumstände, Belastung (Beruf, Sport, Übergewicht), Unfallfolgen, entzündliche Gelenkserkrankungen, Extremitäten-Fehlstellungen und genetische Faktoren eine Rolle.

Mehr