Informationsvideo Chirurgie

Abteilung für Chirurgie

Das Operationsspektrum der Abteilung für Chirurgie umfasst die gesamte Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie.

Besonderer Schwerpunkt wird auf minimal invasive OP-Techniken gelegt, um das OP-Trauma und den postoperativen Schmerz für den Patienten zu minimieren und eine rasche Erholung zu gewährleisten. Die OP-Planung und Methodenauswahl erfolgt individuell, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Die chirurgische Therapie orientiert sich an internationalen Behandlungsstandards, was durch laufende Fortbildung gewährleistet ist.

Privatklinik Villach

Unser Team

Prim. Dr. Wolfgang Schweiger
Facharzt für Chirurgie, Gefäß- und Viszeralchirurgie
T: +43 (0) 4242 3044 35627
www.chirurgie-schweiger.at
E-Mail

Dr. Matthias Dullnig
Arzt für Allgemeinmedizin
T: +43 (0) 4242 3044 35634

Dr. Ursula Kostner-Komposch
Ärztin für Allgemeinmedizin
T: +43 (0) 4242 3044 35633

DGKS Daniela Zweiner, BA
Abteilungsleitung Pflegedienst

DGKS Anke Lalla
OP-Abteilungsleitung Pflegedienst  

Leistungsspektrum Chirurgie

  • Bauchspiegelung (Laparoskopie) mittels minimal-invasiver Knopflochchirurgie
  • Tumorchirurgie der großen Bauchorgane: Dick- und Mastdarm, Dünndarm, Magen, Leber, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse und Nebenniere
  • Colorektale Chirurgie: Operationen am Mast- und Dickdarm bei gutartigen oder bösaratigen Erkrankungen
  • Proktologie: Erkrankungen des Afters
  • Endoskopie: Gastroskopie, Coloskopie, ERCP
  • Schilddrüsenchirurgie
  • Hernienchirurgie: Leistenbruch, Nabelbruch und Narbenbrüche
  • Refluxchirurgie (Sodbrennen)
  • Adipositaschirurgie: Magenbypass, Schlauchmagenbildung
  • Gefäßchirurgie (Arterien, Venen)
    • Halsschlagader (Arteria Carotis interna)
    • Bein-Becken-Arterien
    • Venen-Krampfadern/Varizen

Artikel Humanomed Magazin

Dickdarmchirurgie im Fokus

Chirurgische Eingriffe am Dickdarm betreffen gutartige und bösartige Tumore, Entzündungen und seltener auch funktionelle Störungen.

Tabuthema Hämorrhoiden

Mehr als 50 % der Bevölkerung der Industriestaaten sind in ihrem Leben mit Hämorrhoidalleiden konfrontiert. Die häufigsten Ursachen sind Übergewicht, Bewegungsmangel, sitzende Tätigkeiten und ballaststoffarme Ernährung.

Zysten der Bauchorgane - was tun?

Zysten sind flüssigkeits- oder schleimgefüllte Hohlräume mit membranartiger Wand. Sie werden häufig zufällig im Rahmen von CT- oder und MRT-Untersuchungen des Bauchraumes erkannt.