Abteilung für Gynäkologie

Die Frauenheilkunde stellt eines der sensibelsten Fachgebiete der gesamten Medizin dar. Durch persönliche Zuwendung und Begleitung wollen wir unseren Patientinnen ein Umfeld schaffen, bei dem Menschlichkeit an oberster Stelle steht.

Für die Gynäkologie stehen modernste diagnostische und therapeutische Einrichtungen zur Verfügung. Hierdurch wird es möglich, krankhafte Prozesse genau abzugrenzen und zuzuordnen. Im Falle einer notwendigen Operation kann diese unter größtmöglicher Gewebsschonung und sehr oft unter Organerhalt durchgeführt werden.

Unser Team

Prim. Dr. Othmar Kandolf
Leiter der Gynäkologie
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
T: +43 (0) 4242 3044 35643
Kontakt

OA Dr. Klaus Unterrieder
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
T: +43 (0) 4242 3044 35666
Kontakt

Dr. Karin Kollmann
Ärztin für Allgemeinmedizin

DGKS Daniela Zweiner, BA
Abteilungsleitung Pflegedienst 


Konsiliarfachärzte:

Dr. Martin Winzely
Facharzt für Urologie

Dr. Reinhard Hude
Facharzt für Urologie

Durchführung der urodynamischen Abklärung vor operativen urogynäkologischen Eingriffen.

OA DDr. Jörg Klocker
Facharzt für Haemato-Onkologie
Onkologisches Konsilium

Leistungsspektrum

Operative Gynäkologie

In der operativen Gynäkologie werden sämtliche Standardoperationen angeboten. Durch verbesserte Diagnosemöglichkeiten werden krankhafte Prozesse zunehmend früher erkannt, so dass immer öfter organerhaltende Operationen durchgeführt werden können.

Diese sind eine Domäne der endoskopischen minimal invasiven Chirurgie (Knopflochchirurgie), durch welche schmerzhafte Bauchschnitte vermieden werden können.

  • Abklärung und Behandlung von Blutungsstörungen
  • Operative Therapie von gutartigen und bösartigen gynäkologischen Tumoren
  • Diagnose und operative Behandlung von Sterilität und Endometriose
  • Diagnose und Therapie von Senkungszuständen und Inkontinenz

Mammachirurgie

Zur Früherkennung von Brustveränderungen stehen den Patientinnen sämtliche Diagnoseeinrichtungen wie Mammographie, MR-Mammographie, Brustultraschall und präoperative minimal invasive Biopsie zur Verfügung.

Das operative Spektrum der Mammachirurgie umfasst:

  • Behandlung bösartiger Erkrankungen, inklusive der Wächterlymphknotenentfernung
  • Bei Notwendigkeit einer Brustentfernung die Möglichkeit eines Brustaufbaues
  • Onkoplastische Eingriffe
  • Plastische Eingriffe an der weiblichen Brust (Straffung, Verkleinerung, Vergrößerung)

Im Falle der Notwendigkeit einer Chemotherapie oder Immuntherapie als Folge einer bösartigen Erkrankung kann diese im Hause durchgeführt werden, wobei hier eine enge Kooperation mit der Strahlentherapie und der medizinischen Onkologie des LKH-Klagenfurts besteht.