Kompetenzzentrum für Kreuz- und Wirbelsäulenbeschwerden

Nach detaillierter Analyse möglicher Schmerzursachen, wird für jeden Patienten ein perfekt auf ihn abgestimmtes multimodales Behandlungskonzept erarbeitet. Dieses basiert auf einem Stufenschema, welches von der konservativen Behandlung, über spezielle Blockaden bis hin zu minimal invasiven Operationen, Bandscheibenprothesen oder Stabilisatoren reicht.

Wenn möglich wird eine Wirbelsäulenoperation vermieden. Sollte dennoch ein Eingriff erforderlich sein, so wird dieser mit Hilfe modernster Techniken durchgeführt. Heute können viele Operationen an der Wirbelsäule bereits in minimal invasiver Technik und somit äußerst patientenschonend erfolgen.

Unsere Wirbelsäulenspezialisten
 

Privatklinik Maria Hilf

Prim. Dr. Adnan Dzino
Facharzt für Unfallchirurgie, Orthopädie und orthopädische Chirurgie, Spezialist für Wirbelsäulenbehandlungen und Wirbelsäulenoperationen
Ärztlicher Leiter Wirbelsäulenzentrum
E-Mail

Privatklinik Maria Hilf

Dr. Iris Ogris-Osiander
Fachärztin für Neurochirurgie mit dem Spezialgebiet Wirbelsäulen-, Bandscheibenbehandlungen und Operationen
E-Mail

Privatklinik Maria Hilf

Dr. Hannes Florianz
Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, Spezialist für nichtoperative Wirbelsäulenbehandlungen und Wirbelsäulenoperationen, minimalinvasive Chirurgie
E-Mail

Leistungsspektrum Wirbelsäule

  • Analyse der Schmerzursache bei Wirbelsäulenbeschwerden
  • Multimodales Behandlungskonzept (konservativ bis operativ)
  • Ambulante und stationäre Schmerztherapie
  • Spezielle Nerven- und Gelenksblockaden
  • Minimal invasive Operationsmethoden
  • Mikroskopische Wirbelsäulenoperationen
  • Ozon-Nukleolyse Therapie
  • Behandlung nach Wirbelsäulenverletzungen
  • Implantation von Bandscheibenprothesen an Hals- und Lendenwirbelsäule
  • Stabilisations- und Korrekturoperationen, z.B. bei Wirbelgleiten
  • Wirbelsäulenbehandlung und Operationen bei rheumatischen Erkrankungen
  • Knochenzementeinbringung und Aufrichtung bei osteoporotischen Wirbelkörperbrüchen
  • Chirurgie an peripheren Nerven, z.B. Karpaltunnelsyndrom
  • Behandlung bei Trigeminusneuralgie

Artikel Humanomed Magazin

Lesen Sie unsere Artikel aus dem Humanomed Magazin zur Behandlung der Wirbelsäule.

Abnützung und Instabilität der Wirbelsäule

Wie in allen großen Gelenken des menschlichen Körpers kommt es auch an der Wirbelsäule mit zunehmendem Alter zu Abnutzungserscheinungen, die sowohl die Bandscheiben als auch die kleinen Zwischenwirbelgelenke betreffen könne

Bandscheibenvorfall - operative und konservative Therapie

Durch einen Bandscheibenvorfall kann es nicht nur zu Kreuz- bzw. Nackenschmerzen kommen, die Schmerzen können durch den Druck auf die Rückenmarksnerven in Arme bzw. Beine (Ischias) ausstrahlen.

Wirbelkörperbrüche

Wirbelkörperbrüche entstehen aufgrund einer verminderten Knochenqualität, wie z. B. bei der Osteoporose, und sind eine häufige Ursache für Wirbelsäulenbeschwerden.