Knieprobleme?

Das Knie ist ein hochkomplexes Gelenk, das im Alltag und beim Sport stark belastet wird. Schon bei kleinen Verletzungen oder Abnutzungserscheinungen kann die Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt sein.

Daher ist eine zielführende Behandlung essentiell: Sie beginnt mit einer genauen Anamnese und sorgfältigen klinisch-orthopädischen Untersuchung. Im Anschluss daran werden Röntgenaufnahmen durchgeführt – bei besonderen Fragestellungen können auch Spezialuntersuchungen wie eine Magnetresonanztomographie oder eine Szintigraphie hilfreich sein.

Zum Behandlungskonzept zählt neben einer möglichen Operation, eine konservative Behandlung und Schmerztherapie.

Unser Angebot auf einen Blick

  • Endoprothetischer Kniegelenksersatz
  • Revisionsoperation nach Kniegelenksersatz
  • Minimal invasiver Kniegelenksersatz
  • Beinachsenkorrekturen bei O- bzw. X-Beinen
  • Arthroskopische Eingriffe (Meniskus, Bandverletzungen, Knorpelschaden)
  • Knorpeltransplantationen

Unsere Kniespezialisten

Prim. Dr. Bernd Graf
Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie
E-Mail

Dr. Heinz Freithofnig
Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie
E-Mail

Artikel Humanomed Magazin

Erfahren Sie mehr zu Behandlungsmöglichkeiten bei Knieproblemen aus unseren Magazin-Artikeln.

Knieschmerzen - wann ist eine OP notwendig?

Mit zunehmenden Alter wird der Gelenksknorpel im Knie abgenützt - eine Arthrose entsteht. Knieschmerzen werden zuerst mit Medikamenten, Bandagen und Physiotherapie behandelt, bevor eine OP in Betracht kommt.

Mehr

Operation der Kniegelenksarthrose

Ist die Abnützung des Kniegelenkes weit fortgeschritten und mit dauerhaften Schmerzen verbunden, so kann die Implantation eines künstlichen Gelenksersatz notwendig sein.

Mehr

Sport nach Hüft- und Kniegelenksersatz

Auch mit einem künstlichen Knie- oder Hüftgelenk kann wieder Sport betrieben werden. Dabei sind vorwiegend gelenksschonende Sportarten erlaubt.

Mehr

Informationsvideo Knie

Informationsvideo OP-Verfahren iAssist