Fuß und Sprunggelenk

Viele Probleme des Fußes lassen sich ohne Operation mittels Einlagen, angepasstem Schuhwerk, Polsterungen und gezielter Gymnastik verbessern oder beheben. Bei einigen Erkrankungen ist ein operativer Eingriff jedoch unumgänglich. Ziel einer Operation ist es, die gestörte Funktion des Fußes wiederherzustellen und damit die Schmerzen zu beseitigen.

Ob schmerzhafter Ballen, Fußfehlstellung oder die schmerzhafte Abnützung der Fußgelenke - wir kümmern uns um Ihr Fußproblem.

Leistungsspektrum Fuß

  • Operative und konservative Behandlung des gesamten Spektrums der degenerativen und unfallbedingten Erkrankungen des Fußes und des Sprunggelenks
  • Hallux rigidus
  • Hammer- und Krallenzehen
  • Rückfußinstabilität
  • akute und chronische Achillessehnenprobleme
  • Rück-, Mittel und Vorfußdeformitäten
  • Künstlicher Gelenksersatz des oberen Sprunggelenks
  • Arthroskopische und minimal invasive Operation des Sprunggelenks
  • Nervenengpass-Syndrome und Morton-Neuralgien
  • Diabetisches Fußsyndrom

Unsere Fußspezialisten

Univ. Doz. Dr. Ernst Orthner
Facharzt für Unfallchirurgie & Fußspezialist
Leiter Fußzentrum
E-Mail

Dr. Alexander Eichwalder
Facharzt für Orthopädie und Traumatologie
E-Mail

Artikel Humanomed Magazin

Erfahren Sie mehr zu Behandlungsmöglichkeiten bei Fußproblemen aus unseren Magazin-Artikeln.

Zu enge Schuhe können die Bildung eines Hallux Valgus begünstigen.

Halux valgus - wenn der Schuh drückt

Wenn die Großzehe beginnt, nach außen abzuweichen, spricht man von einer Hallux Valgus Deformität - die häufigste Fehlstellung des Vorfußes.

Mehr

Fußchirurgie einst und jetzt

Die Therapie des schmerzhaften Fußes hat sich in den letzten 15 Jahren enorm entwickelt. Heute können viel rascher gute Ergebnisse erreicht und Probleme gelöst werden.

Mehr